Tanzfreunde Ketsch e.V.
Tanzfreunde Ketsch e.V.

Boogie-Woogie Workshop bei den Tanzfreunden

Boogie-Woogie gehört zur Familie der Swing-Tänze. Er entstand in den 1920er Jahren in den USA aus dem East Coast Swing. Die Verwendung der Bezeichnung „Boogie-Woogie“ für den Tanz bleibt auf Europa beschränkt

Amerikanische Soldaten brachten diesen Tanz nach dem Zweiten Weltkrieg nach Europa, wo ihn die Jugend für sich entdeckte. Boogie-Woogie wird nicht ausschließlich auf Boogie-Woogie-Musik getanzt, sondern aufgrund der verwandten musikalischen Elemente, vorwiegend auf Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Rock, Jump Blues und Swing.

 

Es rockt und swingt weiter bei den Tanzfreunden
 
Nach dem gelungenen Auftritt auf dem Ketscher Maifest ist die Boogie-Gruppe weiterhin mit Begeisterung dabei. In dem aktuellen Herbstworkshop werden neue Figuren einstudiert, es wird mit viel Elan geübt und auch mal gelacht, wenn sich ein Fehlerchen eingeschlichen hat.
Aber auch der „Nachwuchs“ bringt sich in Stellung. Im Anfängerkurs lernen die Tänzer/-innen die Grundbegriffe des Boogie Woogie und das musikalische Feeling dazu. Die ersten Figuren sitzen schon recht gut. Auch wenn am Ende der Trainingsstunde manchmal Kopf und Füße qualmen, ist den Teilnehmern der Spaß an der Sache anzusehen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzfreunde Ketsch e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.